PRP EIGENBLUTTHERAPIE​

Eine Behandlung mit dem eigenen Blut klingt zunächst einmal ziemlich befremdlich. Jedoch findet die als PRP Methode (Plättchen-Reiches-Plasma) bekannte Therapie bereits seit Jahren, vor allem in der Naturheilkunde zur Stärkung des Immunssystems, viele Anhänger.


In der Schulmedizin eingesetzt, soll sie Verletzungen schneller heilen lassen oder auch arthritische Beschwerden lindern. 

Unter ästhetischen Gesichtpunkten ist der regenerierende Effekt auf die Haut, das sogenannte Vampirlifting, von Bedeutung und selbst Probleme mit Haarausfall können mit der PRP-Therapie gelindert werden.

Aktivierung des Immunsystems durch Fremdkörperreiz

Was genau ist PRP?

 

PRP bedeutet Plättchen Reiches Plasma und wird aus dem eigenen Blut gewonnen.

Dazu wird eine kleine Menge Blut entnommen und dies in der Zentrifuge, werden die einzelnen Bestandteile des Blutes voneinander getrennt sodass das Plasma entnommen werden kann.

 

Diese Blutplättchen sind insbesondere reich an Wachstumsfaktoren, insbesondere Gewebewachstumsfaktoren für die Dermis, welche für die Bildung von Kollagen und Hyaluronsäure aber auch die Reparatur der Haut und Haarepithelien wichtig sind. Durch die Bildung von körpereigenem Kollagen und Hyaluronsäure, sieht die Haut straffer aus und ist besser hydratisiert. Diese Regeneration der Haut wird durch Stammzellen des Hautgewebes erzielt, welche von der PRP-Therapie profitieren.

Vorteile von PRP

PRP Behandlung gegen Haarausfall

Wissenschaftliche Studien haben die Wirksamkeit von PRP gegen Haarausfall bestätigt. Dabei wird das Plasma mit mehreren Stichen in die Kopfhaut injiziert, welches dann die Zellregeneration der Haarwurzeln stimuliert.

 

PRP als Vampirlifting

Diese Methode ist vor allem bei Hollywoodstars sehr verbreitet. Das gewonnene Blutplasma wird dem Patienten in kleinen Dosen in die Haut injiziert. Dieses Vorgehen regt Regenerationsprozesse an sowie die Bildung von Kollagen, was die Haut jünger aussehen lässt.

Ablauf der PRP Behandlung

  •  Dem Kunden wird eine kleine Menge Blut abgenommen (ca. 10 -15 ml)
  • Aufbereitung & Zerteilung des Blutes in der Zentrifuge
  • Injektion des aufbereiteten Blutplasmas in die gewünschte Stelle

 

Die Behandlungdauer gestaltet sich sehr kurz. Innerhalb von ca 15-30 Minuten ist sie abgeschlossen und der Kunde kann wieder seinen gewohnten Alltag nachgehen.

Interesse Geweckt?

Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne persönlich!